KLAFS sauna

Der KLAFS Case

Wie wir KLAFS bei der Bewertung ihrer aktuellen digitalen Fähigkeiten und der Entwicklung einer digitalen Strategie unterstützt haben

Mit Unseren Experten Sprechen

Über KLAFS

KLAFS ist der führende Saunahersteller in Europa im Premiumsegment. 1952 lieferte Erich Klafs die erste Erich-Klafs-Sauna, die erste komplett vorgefertigte Sauna für den Hausbau. Zuvor wurden Saunen in mehreren Tagen vor Ort gebaut - heute sind hoch entwickelte, hochwertige und preiswerte Saunen in kürzester Zeit aufgebaut.

KLAFS beauftragte uns, die Transformation des Offline-Vertriebes durch die Verbesserung der digitalen Lead-Generierung und des Saunavertriebes zu unterstützen. Entlang der Wertschöpfungskette wurden durch eine detaillierte Status-quo-Analyse, verschiedene Interviews mit relevanten Stakeholdern und Best-Practice-Erfahrungen Digitalisierungspotenziale für jedes Modul abgeleitet.

Unser Ansatz für die digitale Transformation

Im Rahmen des umfassenden Programms zur digitalen Transformation bieten wir digitale Lösungen für den gesamten Lead-to-Sale-Prozess. Im Rahmen unseres Projekts mit KLAFS haben wir fünf Schlüsselmodule entwickelt.

 

1. Lead-Generierung/Marketing

 

  • Ist-Analyse der aktuellen Lead-Generierungskanäle (offline und online, inkl. Social Media) auf Basis der Kernzielgruppen (privat, gewerblich, inkl. Auswertung der Customer Journey)
  • Identifizierung von Best-Practice-Beispielen von Wettbewerbern und Akteuren aus anderen Branchen
  • Diese Analysen führten zu einem gemeinsamen Verständnis der Lead-Generierung und Marketingaktivitäten

 

2. Direkte/indirekte Verkäufe

 

  • Qualitative Analyse von digitalen Verkaufsprozessen (Back-End- und Front-End-Prozessanalyse) entlang der Customer Journey
  • Bewertung des eingesetzten Instrumentariums im Verkaufsprozess
  • Daraus ergab sich ein gemeinsames Verständnis über die Potenziale zur Vertriebsoptimierung und deren Auswirkungen

 

3. Design und Technik

 

  • Analyse der aktuellen IT-Infrastruktur, des Technologie-Stack und der Prozesse
  • Erstellung einer Roadmap für Design und Engineering (Roadmap für kurz-, mittel- und langfristige Wertschöpfung)
  • Das Ergebnis war ein gemeinsames Verständnis der Potenziale und ihrer Auswirkungen

 

4. Service und Kundendienst

 

  • Qualitative Analyse der Serviceaktivitäten (Back-End und Front-End entlang der Customer Journey)
  • Bewertung der digitalen Kanäle im Aftersales-Prozess
  • Bewertung der E-Commerce-Reife
  • Vertiefung der E-Commerce-Logistikstrategie inkl. Szenarioübersicht

 

5. Business Case und Umsetzungsfahrplan

 

  • Berechnung eines Business Case und des erforderlichen Budgets (Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Entwicklung eines Zielbetriebsmodells (TOM)
  • Festlegung eines nach Prioritäten geordneten Investitionsplans (CAPEX- und OPEX-Ebene)
  • Dies führte zu einem Business Case und einem Konzept für die Umsetzung

 

6. Logistik/E-Commerce Skalierung

 

  • Status-quo Analyse mit Fokus auf E-Commerce Skalierung, mit Fokus auf der Leistungsfähigkeit der Logistik ohne zusätzlichen Flächenbedarf
  • Szenarioanalyse der Logistikabwicklung inkl. Dimensionierung des E-commerce Lagers, der Retourenabwicklung und des Transports unter Einbindung von Automatisierung und Robotik
  • Erstellung eines Investitionsplans für Lager und Logistik inkl. IT-Schnittstellenanbindung zwischen Logistik, Produktion und E-Commerce

Unsere gemeinsam erreichten Ziele:

  • > 20 Arbeitspakete
  • > 250-seitiger Bericht
  • > 65 Quick Wins identifiziert
  • 2 Business Cases berechnet

Übertragung des Digitalisierungspotenzials auf die gesamte Wertschöpfungskette

Die Definition der Digitalisierungspotenziale entlang der Wertschöpfungskette wurde in die folgende Definition überführt:
 

  • Eine Wachstumsstrategie...
  • ...einschließlich einer digitalen Agenda...
  • ...sowie organisatorische Veränderungen
KLAFS saunas

"Die Entwicklung des digitalen Wachstums von KLAFS zu unterstützen, war eine großartige Erfahrung. Das KLAFS-Team ist sehr engagiert und wir freuen uns darauf, die digitale Agenda im Rahmen der Omnichannel-Customer Journey umzusetzen."

Dr. Stefan Sambol Partner & Co-founder bei OMMAX

Unsere Experten

Contact an Expert

I would like to speak to an expert in: